Unsre Mutti ist die Beste*

( Playback )

CMit ihr kann man Pferde G7stehlen Fund sie hat auch echt CHumor,
Fsie nimmt Papa auf die CSchippe, Fgrinst G7dabei von Ohr zu COhr.
FSelten fehlen ihr die Worte, Csie ist klug und hat Talent,
Fpapa meint sie ist die Sorte GFrau, die immer weiß wo´s G7brennt.

Unsre CMutti ist die G7Beste, sorgt für Funs von früh bis Cspät,
kocht mit FLiebe, hat gern CGäste, manchmal Fist sie G7auf Di- Cät.

 

( Intro )

Vers 1
Mit ihr kann man Pferde stehlen
und sie hat auch echt Humor.
Sie nimmt Papa auf die Schippe,
grinst dabei von Ohr zu Ohr.
Selten fehlen ihr die Worte,
sie ist klug und hat Talent
Papa meint sie ist die Sorte
Frau, die immer weiß wo´s brennt.

Chorus
Unsre Mutti ist die Beste,
sorgt für uns von früh bis spät.
Kocht mit Liebe, hat gern Gäste,
manchmal ist sie auf Diät.

( Zwischenspiel )

Vers 2
Ihre neue Lieblingstasche
ist, laut Papa, bodenlos.
Deshalb bleibt wohl manche Suche
darin auch ergebnislos.
Ihre schicken, hohen Schuhe
zieht sie immer dann nur an,
wenn von vornherein schon fest steht,
dass sie sitzen bleiben kann.

Chorus
Unsre Mutti ist die Beste,
sorgt für uns von früh bis spät.
Kocht mit Liebe, hat gern Gäste,
manchmal ist sie auf Diät.

( Zwischenspiel )

Vers 3
Zeitgemäß hat sie ein Handy,
doch ich glaub sie lernt´s nicht mehr.
Will sie´s endlich mal benutzen,
ist der Akku wieder leer.
Mit dem Internet auf Kriegsfuß
bleibt die Neugier ungestillt.
Kürzlich rief sie voll Entsetzen:
Huch, ich hab das Web gekillt!

Chorus
Unsre Mutti ist die Beste,
sorgt für uns von früh bis spät.
Kocht mit Liebe, hat gern Gäste,
manchmal ist sie auf Diät.

( Zwischenspiel )

Vers 4
Sie fährt gut und sicher Auto
sagt sie – Papa schweigt dazu.
Mit den Männern in der Werkstatt
ist sie lange schon per Du.
Glücklich ist sie über´s Navi,
denn jetzt hat sie das Gefühl,
dass sie wirklich am Ziel ankommt,
ganz egal wohin sie will.

Chorus
Unsre Mutti ist die Beste,
sorgt für uns von früh bis spät.
Kocht mit Liebe, hat gern Gäste,
manchmal ist sie auf Diät.

*Musik: Ferdinand Hirsch © 2017 | Text: Anita Menger ©