Es Burebüebli

Es Burebüebli

Es Burebüebli mah-n-i nit,
das geseht me mir wohl a, juhe!
es Burebüebli mah-n-i nit,
das geseht me mir wohl a.
Fi-di-ri, fi-di-ra, fi-di-rall-la-la,
fi-di-rall-la-la, fi-di-rall-la-la,
es Burebüebli mah-n-i nit,
das geseht me mir wohl a.

‘s mueß einer sin gar hübsch und fin,
darf keini Fähler ha, juhe!
‘s mueß einer sin gar hübsch und fin,
darf keini Fähler ha,
Fi-di-ri, fi-di-ra, fi-di-rall-la-la,
fi-di-rall-la-la, fi-di-rall-la-la,
‘s mueß einer sin gar hübsch und fin,
darf keini Fähler ha.

Und Herebüebli git’s ja nit,
wo keini Fähler ha, juhe!
Und Herebüebli git’s ja nit,
wo keini Fähler ha,
Fi-di-ri, fi-di-ra, fi-di-rall-la-la,
fi-di-rall-la-la, fi-di-rall-la-la,
Und Herebüebli git’s ja nit,
wo keini Fähler ha.

Drum bleib i ledig bis in den Tod,
so hat die Lieb ’es Änd,
drum bleib i ledig bis in den Tod,
so hat die Lieb ’es Änd,
Fi-di-ri, fi-di-ra, fi-di-rall-la-la,
fi-di-rall-la-la, fi-di-rall-la-la,
drum bleib i ledig bis in den Tod,
so hat die Lieb ’es Änd.