Schneeflöckchen Weißröckchen


Schnee- Fflöckchen, Weiß- Gm7röckchen,
jetzt C7kommst du ge- Fschneit;
du Fwohnst in den B♭Wolken,
dein FWeg B♭ist C7so Fweit.

 

1. Schneeflöckchen, Weißröckchen,
jetzt kommst du geschneit;
du wohnst in den Wolken,
dein Weg ist so weit.

2. Komm, setz dich ans Fenster,
du lieblicher Stern;
malst Blumen und Blätter,
wir haben dich gern.

3. Schneeflöckchen, du deckst uns
die Blümelein zu;
dann schlafen sie sicher
in himmlischer Ruh’.

4. Schneeflöckchen, Weißröckchen,
komm zu uns ins Tal.
Dann bau’n wir den Schneemann
und werfen den Ball.