Eine kleine Geige

GEine kleine Geige D7möcht’ ich Ghaben,
eine kleine Geige D7hätt’ ich Ggern!
DAlle Tage Gspielt’ ichD mir
zwei, drei Stückchen Goder Dvier,
und Gsänge und Cspränge gar Glustig her- Dum.
Und Gsänge und Cspränge gar Glustig her- Dum.
GDidel, didel dum, dum, D7dum, dum, Gdum, dum!
GDidel, didel dum, dum, D7dum, dum, Gdum!

 

1. Eine kleine Geige möcht’ ich haben,
eine kleine Geige hätt’ ich gern!
Alle Tage spielt’ ich mir
zwei, drei Stückchen Goder vier,
und sänge und spränge gar lustig herum.
Und sänge und spränge gar lustig herum.
Didel, didel dum, dum, dum, dum, dum, dum!
Didel, didel dum, dum, dum, dum, dum!

2. Eine kleine Geige klingt gar lieblich
eine kleine Geige klingt gar schön!
Nachbars Hans und unser Spitz
kämen alle wie der Blitz:
Und sängen und sprängen gar lustig herum,
ja sängen und sprängen gar lustig herum.
Didel, didel dum, dum, dum, dum, dum, dum!
Didel, didel dum, dum, dum, dum, dum, dum!