DAS ALTE SPINNRAD

Das alte Spinnrad

1. Es steht ein uraltes Spinnrad
traumverloren am Kamin;
dort sitz’ ich des Abends beim Dämmerschein,
wenn dunkle Wolken zieh’n
und träume mit stillem Verlangen
von Tagen, längst schon vergangen.
Wenn in Großmutters Stübchen ganz leise
surrt das Spinnrad am alten Kamin
hör ich manche verklungene Weise
wie im Traum durch die Dämmerung zieh’n.
Und dann erwacht die alte Zeit, die längst entschwunden.
Kindertage und der ersten Liebe Glück.
Altes Spinnrad, ach bring’ mir die Stunden
meiner Jugend noch einmal zurück!

2. Das Spinnrad weiß noch die Tage
und denkt so wie ich daran,
wie Großmütterlein ihre Märchen spann,
die sie für uns ersann.
Ihr Jugendtage, ihr lieben,
wo seid ihr heute geblieben?
Wenn in Großmutters Stübchen ganz leise
surrt das Spinnrad am alten Kamin
hör ich manche verklungene Weise
wie im Traum durch die Dämmerung zieh’n.
Und dann erwacht die alte Zeit, die längst entschwunden.
Kindertage und der ersten Liebe Glück.
Altes Spinnrad, ach bring’ mir die Stunden
meiner Jugend noch einmal zurück!

 

VOLKSLIEDER

 

43 / 100