Waldkonzert*

( Playback )

Intro

Vers 1
Konzert ist heute angesagt
im frischen, grünen Wald;
Die Musikanten stimmen schon –
hör, wie es lustig schallt!
Musikdirektor ist der Specht,
Er hat nicht Rast noch Ruh’,
Schlägt mit dem Schnabel spitz und lang,
Gar fein den Takt dazu.

Chorus
Das jubiliert
und musiziert,
Das schmettert und das schallt!
Das geigt und singt
das pfeift und klingt
Im frischen, grünen Wald!
Das geigt und singt
das pfeift und klingt
Im frischen, grünen Wald!

( Zwischenspiel )

Vers 2
Der Distelfink spielt keck vom Blatt
Die erste Violin’;
Sein Vetter Buchfink nebenan
Begleitet lustig ihn.
Frau Nachtigall, die Sängerin,
Die singt so hell und zart,
Und Meister Hänfling bläst dazu
Die Flöt’ nach bester Art.

Chorus
Das jubiliert
und musiziert,
Das schmettert und das schallt!
Das geigt und singt
das pfeift und klingt
Im frischen, grünen Wald!
Das geigt und singt
das pfeift und klingt
Im frischen, grünen Wald!

( Zwischenspiel )

Vers 3
Die Drossel spielt die Klarinett’,
Der Rab’, der alte Mann,
Streicht den verstimmten Brummelbass,
So gut er streichen kann.
Der Kuckuck schlägt die Trommel gut,
Die Lerche steigt empor
Und schmettert mit Trompetenklang
Voll Jubel in den Chor.

Chorus
Das jubiliert
und musiziert,
Das schmettert und das schallt!
Das geigt und singt
das pfeift und klingt
Im frischen, grünen Wald!
Das geigt und singt
das pfeift und klingt
Im frischen, grünen Wald!

( Zwischenspiel )

Vers 4
Verwundert hören Has’ und Reh
Das Fiedeln und das Schrein,
Und Biene, Mück’ und Käferlein,
Die stimmen surrend ein.
Konzert ist heute angesagt
im frischen, grünen Wald;
Die Musikanten stimmen schon –
hör, wie es lustig schallt!

Chorus
Das jubiliert
und musiziert,
das schmettert und das schallt,
das geigt und singt,
das pfeift und klingt
im frischen, grünen Wald.
Das geigt und singt
das pfeift und klingt
Im frischen, grünen Wald!

*Musik: Ferdinand Hirsch © 2017 | Text: Frei nach Geor Christian Dieffenbach 1822-1901