Es klappert die Mühle am rauschenden Bach


Es Gklappert die Mühle am Drauschenden Bach, klipp- Gklapp
Bei GTag und bei Nacht ist der DMüller stets wach, Klipp- Gklapp
Er Gmahlet uns E7Korn zu dem Amkräftigen DBrot,
und Ghaben wir Cdieses, dann Dhat’s keine Not
Klipp- Gklapp, klipp- D7klapp, klipp- Gklapp

 

1. Es klappert die Mühle
am rauschenden Bach, klipp-klapp
Bei Tag und bei Nacht
ist der Müller stets wach, Klipp-klapp
Er mahlet uns Korn zu dem kräftigen Brot
Und haben wir dieses, dann hat’s keine Not
Klipp-klapp, klipp-klapp, klipp-klapp

2. Flink laufen die Räder
und drehen den Stein, klipp-klapp
Und mahlen den Weizen
zu Mehl uns so fein, klipp-klapp
Der Bäcker dann Zwieback und Kuchen draus bäckt
Der immer den Kindern besonders gut schmeckt
Klipp-klapp, klipp-klapp, klipp-klapp

3. Wenn reichliche Körner
das Ackerfeld trägt, klipp-klapp
Die Mühle dann flink
ihre Räder bewegt, klipp-klapp
Und schenkt uns der Himmel nur immer das Brot
So sind wir geborgen und leiden nicht Not
Klipp-klapp, klipp-klapp, klipp-klapp.