Der Frosch sitzt in dem Rohre*

1. Der Frosch sitzt in dem Rohre,
der kleine, dicke Mann,
er singt sein Abendliedchen,
so gut er singen kann.
Quak quak quak quak,
so gut er singen kann.

2. Er meint, es klingt so herrlich,
könnt’s niemand so wie er.
Er bläst sich auf gewaltig,
meint Wunder was er wär!
Quak quak quak quak,
meint Wunder was er wär.

3. Herr Frosch, nur zu gesungen!
Du bist ein braver Mann.
Im Lenz muß jeder singen,
meint Wunder was er wär
Quak quak quak quak,
meint Wunder was er wär.

*Musik: Ferdinand Hirsch ©
*Text frei nach: Georg Christian Dieffenbach 1822 – 1901